Stuck at home

11/08/2015



Da sitze ich wieder. Von der Fensterbank aus schaue ich in den Himmel. Ein Flugzeug fliegt Richtung Süden. Was würde ich dafür geben um mir in diesem Moment die Welt von ganz weit oben anzusehen. Um zu sehen, wie die Lichter dieser Städte ein wunderschönes Netz über die Welt ziehen. Um zu sehen, wie die Sonne aufgeht und wie sie untergeht. Um zu sehen, welche Bilder die Wolken morgen bilden. Ich will die Schönheit dieser Erde sehen und den Menschen erzählen, was sie verpassen wenn sie nur eine Seite des Buchs lesen. Wenn sie nicht eintauchen, in diese Faszination. Ein Knall. Die Tür meines Zimmers ist durch eine weitere Windböhe zugeschlagen wurden. Rausgerissen aus meiner Fantasie bin ich wieder in der Realität. Allein. Am Fenster.

Ihr kennt das vielleicht. Manchmal sitzt man einfach zu Hause fest, obwohl man am Liebsten ausbrechen könnte und einfach nur rennen. In den Sonnenuntergang zum Beispiel. Aber dann sitzt man doch nur zu Hause und schaut aus dem Fenster und macht ein paar Bilder, weil man eigentlich in Aufgaben, Arbeit und Stress versinkt. Ich denke jedoch, solange jeder etwas hat für das er lebt und was ihn über Wasser hält, kann man alles überstehen. Auch das man manchmal einfach zu Hause fest sitzt. Man muss es nur wollen!

♥July&Lea

You Might Also Like

0 Comments

INSTAGRAM

NEWS