Paris - Part I of III

12/12/2015

HALLO IHR LIEBEN,
in letzter Zeit sind ja ziemlich wenige Posts gekommen, doch von jetzt an werden es wohl wieder etwas mehr werden, denn bis auf 1-2 Klausuren ist der Schulstress so gut wie vorbei.

Im Oktober war ich (July) für eine Woche ein Paris. Ich weiß, das ist schon eine Weile her, Grund für den verspäteten Post siehe oben bzw. letzten Post.
Anyway, Paris ist eine dieser Städte, die fast jeder mal besuchen möchte. Die Stadt der Liebe. Mit kleinen Cafés an der Straßenecke und romantischen Gebäuden mit Balkonen mit Blick auf den Eiffelturm. Doch genauso ist es eben nicht. Klar, Paris hat viele alte Gebäude und natürlich die "klassischen", bekannten Sehenswürdigkeiten wie Sacré-Cœur, Opéra Garnier und Arc de Triomphe. Aber wenn man nach Paris kommt, fällt einem zuerst auf: Paris ist modern, laut und voll - wie jede Großstadt. Viele moderne Gebäude, sehr viele Autos und Verkehrslärm. Es ist eine schöne Stadt, keine Frage, aber anders als erwartet. Nicht schön perfekt, vintage und malerisch, sondern chaotisch, lärmend und bunt, mit unterschiedlichen Baustilen und Kulturen. Und das ist der besondere Zauber, den Paris hat. Auch wenn das nicht unbedingt der Charme ist, von dem jeder träumt.

Genug geschrieben, jetzt kommt der erste Teil der Fotos:



Blick aus dem Hotelzimmer (die goldene Kuppel links ist der Invalidendom)
Opéra Garnier
Notre-Dame de Paris von innen

Palais du Louvre durch die Glaspyramide
Musée de Louvre



Wart ihr schonmal in Paris? Wie würdet ihr diese Stadt beschreiben bzw. wie stellt ihr sie euch vor?

LIV' VINTAGE
♥July

You Might Also Like

0 Comments

INSTAGRAM

NEWS