Metropolis - thoughtsonthursday

8/06/2015

 Hallo ihr Lieben,


Lee meinte, du kannst gern mal ein thoughts on thursday machen und da kann ich ja nicht nein sagen.

Ich war vor einigen Wochen in Berlin und die letzten Tage in Prag. Ich komme aus einem kleinen Dorf und auch meine Schule ist in einer Kleinstadt.
Wenn ich auf den nächsten Bus warte, kann das schon mal eine Stunde oder länger dauern. In den Großstädten fahren die U-Bahne und S-Bahnen aller 3-5 Minuten.
Trotzdem spüre ich in solchen Großstädten eine Eile und Hektik, welche auch direkt als Tourist auf mich über geht.
An den ersten Tagen habe ich nur den Kopf geschüttelt, wenn Leute an den Rolltreppen an mir vorbei gestürmt sind und die wartenden Menschen fast umgerannt haben, um die Bahn zu bekommen, die nur 3 Minuten später wieder fuhr. Aber je länger ich in einer Großstadt bin, desto hektischer werde ich selbst und rege mich auf, wenn man dann doch mal 7 Minuten warten muss.
Ich merke, dass Großstädte mich nicht zur Ruhe kommen lassen.
Wir sollten alle einmal drüber nachdenken, ob uns diese Hektik gut tut...in den 7 Minuten, über die man sich dann aufregt, altern unser Körper sicherlich doppelt so schnell, weil man sich sinnlos Stress macht.
Wir sollten uns auf die ruhigen Momente im Leben konzentrieren und immer einen Ausgleich zu den stressigen Tagen finden, damit wir unserem Körper zeigen, wie wichtig er uns ist.
Wir waren in Prag auf der Burg--> völliges Touristengewimmel
Am Abend haben wir uns dafür entschieden, die kleinen Wege entlang zu laufen, die wir während der Fahrt gesehen haben und siehe da, wir befanden uns nur 10 Meter unter der Burg und von Touristen war nix mehr zu sehen. Dieser Moment war für mich der schönte im Urlaub. Das hat mir gezeigt, dass es manchmal nur ein paar Meter sind, die die Hektik und die Ruhe voneinander trennen.

In dem Sinne entspannte Ferien und denkt immer dran LIVINTAGE
Josi 

You Might Also Like

0 Comments

INSTAGRAM

NEWS