5 things we learned this year! - part II

12/25/2015

HALLO IHR LIEBEN, am Heiligabend habt ihr vielleicht schon den ersten Teil dieses Posts gelesen, indem wir euch 3 Dinge vorgestellt haben, die wir dieses Jahr gelernt haben. Wie angekündigt folgen jetzt noch die restlichen 2, sonst würden wir ja nicht auf 5 kommen! Wir hoffen, dass auch ihr etwas daraus lernt oder vielleicht sagt, dass ihr das schon lange "wusstet". Schreibt uns doch mal!


 Wir können mehr erleben, als wir denken!
Eine Sache, über der man sich ständig den Kopf zerbrechen könnte, aber eigentlich genau das Gegenteil machen sollte. Nämlich einfach mal losgehen und leben. Wie oft haben wir uns nicht schon gedacht Wie soll ich denn meine Träume leben, wenn ich überall an Gesetze und Grenzen gefesselt bin. Jetzt fragt euch aber einmal, was sind denn diese Grenzen? Seid ihr schon jemals bis zum Rand eurer Möglichkeiten gegangen? Gibt es nicht vielleicht doch viel mehr zu erleben, als wir denken? Wir sagen JA. Erst wenn man beginnt, wirklich darüber nachzudenken, welche Möglichkeiten man überhaupt hat und wie viele verschiedene Wege es gibt, die man nutzen kann, fällt einem auf, dass es so viele Sachen zu entdecken gibt, an die man vorher gar nicht gedacht hat, weil man einfach nicht hinterfragt. Zu diesem Thema wird es sicher noch einen eigenen Thoughts-Post geben, denn das zu dem Thema gehören mehr als ein paar Zeilen, aber wichtig ist erst einmal eines: Mit einigen Umwegen und Kompromissen, kann man immer das erreichen, was man will, wenn man sich wirklich in eine Sache reinhängt, hinterfragt und alle seine Möglichkeiten ausschöpft.

Es ist nicht schlimm Fehler zu machen und nicht direkt zu einem Ziel zu gelangen!
Das Leben geht nicht immer nur bergauf. Obwohl, im Endeffekt geht es immer weiter höher und höher, aber nicht ohne einen kleinen Umweg, ohne einen Rückfall. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man im Leben mal feststeckt, nicht weiter kommt oder sogar mal einen Rückschlag erleidet und sich von seinem eigentlichen Ziel entfernt. Das Leben ist einfach nicht gebaut wie eine lineare Funktion, monoton wachsend. Man kann nicht immer nur Erfolg haben, denn um zu wissen, was Erfolg überhaupt ist, muss man ja erst einmal eine Gegenaktion spüren. Versteht ihr? Im ersten Moment scheint es uns manchmal so, dass einige Menschen immer sofort das erreichen, was sie wollten, aber auch das ist nicht immer so. Es gibt immer kleine Rückschläge, Fehler aus denen wir lernen, das Leben ist nicht perfekt, aber wir können es für uns perfekt machen. Und wenn man sich doch von einem Ziel entfernt, dann hat das einen Grund. Schließt sich eine Tür, geht irgendwo eine andere auf und ein neuer Weg zeigt sich.

---------------

Mit diesen Worten wünschen wir euch noch schöne und gemütliche Weihnachtsfeiertage!
♥July&Lea

You Might Also Like

0 Comments

INSTAGRAM

NEWS