22 days left - no sweets - challenge 2016

3/04/2016



HALLO IHR LIEBEN, Josi hier. Erst einmal muss ich mich entschuldigen, dass ich nicht, wie geplant, jeden Mittwoch eine Wochenzusammenfassung meiner Fastenerfahrung geschrieben habe. Aber es ist einfach weniger passiert, als gedacht.


3 Wochen Schminken fasten
Mit dem Fasten von Make Up habe ich bis heute noch keine Probleme. Es gab nur wenig Tage, an denen ich mich wirklich überwinden musste, „pur“ aus dem Haus zu gehen. Leider zeigt sich noch keine Veränderung meiner Haut. Sie ist immer noch sehr großporig und unrein und die Pickelanzahl hat sich auch nicht verringert. Das ärgert mich persönlich schon sehr, darum habe ich mir vor etwa einer Woche Zinksalbe gekauft. Diese trage ich abends dick und früh dünn auf, da sie sonst sichtbar ist. Es wurde mir von einigen berichtet, dass Zinksalbe helfen soll und auch Lea hat davon schon gehört. Noch kam es nicht zum Woweffekt, aber man kann ja noch hoffen. Die einzige Ausnahme habe ich am Valentinstag gemacht. Da habe ich die Pickel abgedeckt und ein wenig Mascara aufgetragen. Jedoch war es für mich ziemlich ungewohnt und ich musste mich dran erinnern, dass ich mir die Augen nicht mehr einfach so reiben kann. Bis jetzt denke ich, dass ich es auch in Zukunft ohne Make Up aushalten kann. Denn das Beste daran ist, dass der Wecker früh zehn Minuten später klingelt.

3 Wochen Süßigkeiten und Fast Food fasten
Josi In der Sache bin ich mit mir selbst nicht ganz zufrieden. Die Süßigkeiten sind kein Problem, jedoch habe ich dadurch öfter Heißhunger auf ein Stück Kuchen oder einen Keks. Da dies für mich nicht zu Süßigkeiten sondern zu Süßem zählt, ist es -meiner Meinung nach- erlaubt. Deswegen nehme ich an, dass ich meinen Zuckerkonsum nicht wirklich einschränken konnte. Während mein Freund fröhlich neben mir seine Chips knabbert, versuche ich standhaft dagegen zu halten. An den Supermarktregalen gehe ich auch schon mit fast geschlossenen Augen vorbei, damit ich die leckeren Sünden gar nicht erst zu Gesicht bekomme. Ich versuche meinen Zuckerkonsum in der zweiten Hälfte wirklich bewusst zu senken, außer meinen Kakao am Morgen, der bleibt!

Lea Ich kann sehr gut an die Erfahrungen meiner Cousine anknüpfen. Da wir jedes Wochenende Kuchen backen, ist es mir nahezu unmöglich daran vorbeizukommen, also habe ich auch mir erlaubt während der Fastenzeit zu naschen, aber eben nur den Wochenendkuchen. Außerdem ist in meinem Müsli, welches ich jeden Morgen esse, auch etwas Schokolade dran. Zu 100% habe ich die "Regeln" jedoch trotzdem nicht eingehalten. Einmal habe ich schon zu den Chips gegriffen (es waren aber wirklich nicht viele) und zwischendurch gab es auch mal einen Bounty-Riegel und ein Merci. Die verbliebenen 22 Tage gebe ich aber mein Bestes!
 
Wir hoffen, dass ihr eure Fastenziele noch motiviert verfolgt und wünschen euch einen schönen Tag!

♥Josi&Lea

You Might Also Like

0 Comments

INSTAGRAM

NEWS